Fashion: DIY Tutorial - Easy Wickelkleid selber nähen

00:14:00




Hallo! 

Ersetze das kleine Schwarze durch das kleine Graue.
Nimm statt Spitze oder Pailetten einfach einen hochwertigen weichen Frenchterry und zaubere dir ein easy Wickelkleid in weniger als 2 Stunden.

Auf einem meiner täglichen Streifzüge durch Pinterest habe ich vor kurzem eine nette Upcycling Idee eines Herrenhemdes gesehen, die mich dazu inspirierte mir eine Adaption für ein Wickelkleid daraus zu nähen.

Genau dafür tummle ich mich so gerne auf Pinterest rum. Ich entdecke neue Blogs und bekomme gleichzeitig eine geballte Portion Inspiration geliefert, nach der ich einzeln in die Google eingegeben, wahrscheinlich ein ganzes Jahr suchen müsste.

Die Upcycgling Idee und somit meine Inspiration für dieses Kleid findest du hier:
"Die Bluse, die mal ein Hemd war"

Falls du Lust auf mehr Ideen hast, folge mir doch auf Pinterest. Klick!
Dort sammle ich täglich neue Inspirationen rund ums Nähen und DIY.

Da ich kein Herrenhemd zur Verfügung hatte und die Idee aber trotzdem ganz witzig fand, wollte ich das Ganze für mich aus einem weichen French Terry (Sommersweat) interpretieren.







Ursprünglich sollte es ebenfalls in die Richtung Shirt /Bluse gehen, allerdings trügte mich mein Augenmaß um einige cm und so wurde ein Kleid daraus.
Ich mag diese überschnittenen Ärmel, das zaubert die ganze Körpersilhouette schlanker und mogelt mir optisch ein paar cm Höhe dazu.



Okay... du magst jetzt denken "Wow ganz schön knappes Kleid."
Manchmal kann man das ruhig mal machen und mit Leggins oder Strumpfhöschen kombiniert ist das mit Sicherheit auch für dich was.



Der Clou des Ganzen?
Du kannst dein Wickelkleid gleich in zwei Variationen tragen.
Entweder schnürst du es vorn und hast einen dekorativen "Taillengürtel" oder du bindest es nach hinten, was das Ganze vorn etwas sportlicher wirken lässt und hinten mit zwei Schleifenbändern ein nettes Detail erzeugt.







Nach dem Schnüren, nur zurecht rücken, dass es vorn und hinten sitzt und sind du und dein Kleid ein echter Augenschmaus.

Da ich von meinem Wickelkleid sehr begeistert bin und dir das easy Nähprojekt nicht vorenthalten möchte, folgt nun ein kleines Tutorial - garantiert anfängertauglich.

Ich hoffe, dass dir die Grafiken und meine Erläuterungen ausreichen, um dass du dir deine ganz eigene Version nähen kannst.
Bei offenen Fragen darfst du dich natürlich jederzeit an mich wenden.

In den Maßen haben ich übrigens gleich 10 cm vorn und hinten addiert, damit ist dein Kleid garantiert jugendfrei und straßentauglich ;)


Tutorial "Wickelkleid": 


Stoffempfehlung: 
Für das Wickelkleid empfehle ich leicht fallende, fließende Stoffe.
Da es sich hierbei um ein Wickelkleid handelt, bei dem du einfach durch die Halsöffnung schlüpfst und es an den Seiten durch Bänder schnürst, kannst du sowohl elastische, als auch nicht elastische Stoffe verwenden.
Achte darauf, dass sie nicht zu steif sitzen, da das gerade im Brust - und Schulterbereich unschön aufplustern könnte.

Ich empfehle:

- Baumwoll o. Viskose Jersey
- leichten Sommersweat
- Viskose
- Javanaise
- o. ä. weichfallende Stoffe

Du brauchst: 

- 175cm L x 70cm Breite Stoff nach Wunsch
- ca. 2,30 Jersey Garn in Wunschfarbe passend zum Stoffdesign
- Zauberstift oder Schneiderkreide
- deine üblichen Nähutensilien inkl. Maßband und einem Kurvenlineal


Schritt 1: Stoffzuschnitt 

Messe als erstes auf deinem Stoff ein Rechteck mit den Maßen 173cm L  x 78cm B ab. Nahtzugaben und Saum (rot Außenlinie) sind dabei bereits enthalten. 
Der Saumumschlag beträgt an allen Seiten 1,5cm.
Achte dabei auf den Fadenlauf. 
Bei Musterstoffen solltest du außerdem darauf achten, ob dein Stoff eine Musterrichtung hat. 
Gegebenenfalls musst du sonst eine Teilungsnaht für Vorder- und Rückseite machen. 
In dem Fall gibst du jeweils an der oberen Seite, als an der, wo du die Teilungsnaht setzt (Schulter) je 1cm Nahtzugabe (NZ) hinzu. 




Schritt 2: Halsloch/ Dekolleté anzeichnen und ausschneiden

Für den zweiten Schritt brauchst du dein Kurven- und ein normales Lineal, sowie ein Maßband.
Falte deine Rechteck rechts auf rechts genau mittig, sodass es bündig liegt.
Zeichne anschließend eine deinen Halsausschnitt ein. Diesen solltest du abhängig vom Stoff (Elastizität) und von deiner Wunschoptik machen.
Nutze dafür einen Zauberstift/Schneiderkreide und ein Kurvenlineal, damit es schön gleichmäßig wird.

Ich habe mich zB. für einen tiefen V - Ausschnitt entschieden, da dieser streckt und gleichzeitig dem Kleid eine gewisse Eleganz verleiht.
Mein Ausschnitt hat eine Gesamtlänge von 26cm  (gemessen Durchmesser von Halsrundung hintere Mitte bis vordere Spitze). Meine Breite von rechts nach links beträgt ebenfalls 26cm (gemessen an der Bruchkante = Schulternaht)




Anschließend erstellst du dir deinen Beleg für den Halsausschnitt.
Dieser sollte etwa 5 - 8cm breit sein (inkl. NZ).

TIPP:
Bei einem schönen Sommersweat oder Jersey und gewähltem Rundhals brauchst du nicht zwingend einen Beleg.
Hier kann es als Stilmittel super aussehen, wenn die Kanten am Ausschnitt einfach offen bleiben.


Schritt 3: Beleg annähen

Den Beleg solltest du vorher am besten an der äußeren Kante versäubern. Das sieht schöner aus und legt sich beim Tragen auch schöner an - Stichwort "Einrollende Kanten" .

Danach legst du den Beleg rechts auf rechts auf den Halsausschnitt und steppst ihn mit einer NZ von 1cm an den Halsausschnitt.
Anschließend schneidest du an den Rundungen noch ein paar Knipse in die Nahtzugabe. Gehe dabei nicht bis ganz an die gesteppte Naht, damit diese nicht einreißt.
Dann kannst du den Beleg nach innen sauber umbügeln und noch einmal von außen absteppen.



Schritt 4: Säumen und Binde Bänder annähen

Da wir an dem Kleid keine Teile zusammen nähen, werden alle offenen Kanten gesäumt.
Dafür einfach die Kanten versäubern, anschließend 1,5cm nach innen einschlagen, feststecken und absteppen.



Als letzten Nähschritt nähst du nur noch zwei kürzere Bändchen an das Vorderteil.
Ich habe mich bei der Höhe hierfür an meiner Taille orientiert.
Dort gebunden macht das Kleid eine schöne und schmeichelnde Silhouette.
In der Länge musst du natürlich etwas variieren und es an dein Taillenmaß anpassen.
Meine beiden Bänder haben je eine Länge von


Ich wünsche dir viel Vergnügen beim Nachnähen und Ausführen deiner Version.
ich würde mich sehr freuen, wenn du mich bei Gelegenheit markierst, damit ich dein Werk anschauen kann.









Ich freue mich auf dein Feedback und würde mich ebenfalls extrem darüber freuen, wenn du Lust hast den Beitrag auf Pinterest zu pinnen, damit ganz viele die Chance erhalten, das easy Wickelkleid nachzunähen.

Vielen Dank !

LIEBST DEINE FRAU P L


Photo Credit: http://pusteblog.de

verlinkt auf: 
http://rundumsweib.blogspot.de


You Might Also Like

1 Kommentare

  1. Ohh liebe Aileen, das ist mega cool! <3 Und vor allem so einfach und simple, danach sieht das fertige Kleid überhaupt nicht aus...manchmal sind es wirklich die einfachen Dinge! :) Ich bin demnächst eh Stoff shoppen, ich werde die Augen nach einem geeigneten Stoff offen halten und dann wird es ausprobiert.

    Liebe Grüße
    Nessa

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf dein Feedback.
Liebe Grüße Aileen

Popular Posts