Fashion: Der Antiheld im Kleiderschrank

12:24:00 AM



Hallo! 

Ein Hoodie ist nicht gerade das, was ich als das optimalste Kleidungsstück für mich bezeichnen würde. 
Er lässt mich in der Regel, Dank der meist doch eher lässig weiten Schnittführung, kleiner und breiter aussehen, als ich eh schon bin. 
Mit Hoodies verbinde ich Sport, Gammeltage und so eine "faule" Gemütlichkeit. 
Nicht aber unbedingt DEN Alltagslook für mich. 

Seit ich mich letztes Jahr mit viel Anstrengung in meine alte Figur zurück gearbeitet habe, bin ich über jedes Kleidungsstück dankbar, was meine Rundungen vorteilhaft betont. 
Kaschieren ist schön und gut, aber nach mehr soll es deshalb trotzdem nicht aussehen. 

In sportlichen Kapuzensweatern habe ich aber meist genau dieses Wohlbefinden nicht. 

Für die zweite Sendung von "Nähgeschichten mit pattydoo", bei der ich wieder als Akteurin beiwohnen durfte, brauchte ich aber eben solch einen Sweater - genauer gesagt eine "Lynn". 



Args. . . Ein Pullover mehr, den man näht, einmal trägt und der dann höchstwahrscheinlich sein trauriges Dasein tief hinten im Schrank fristet - so mein erster Gedanke. 

Eher unentschlossen und wenig motiviert habe ich mich dann für einen blau-melierten angerauten Sweat von Stoff&Stil entschieden, dessen angenehmes Gefühl auf der Haut mein Dilemma besänftigen sollte. 

Nun ja.... in modernen Stories gibt es immer den Antihelden, den der nicht ins Bild passt, der unscheinbare, völlig unerwartete Überraschungsheld, der die Zuschauer in diesen AHA Moment versetzt. 

Und bei mir ist dieser unscheinbare Held nun seit zwei Wochen mein Hoodie "Lynn". 

Völlig darauf bedacht, dass Kleidung nicht immer nur funktional, sondern auch schmeichelnd, schick und trendy sein soll, ist die Gemütlichkeit eines solchen Sweaters völlig in Vergessenheit geraten. 



Warum immer erst aufstylen und das "richtige" Outfit mühsam zusammensuchen, wenn es ein einfacher Hoodie mit schwarzer Röhre und ein paar lässigen Sneakers im Alltag doch eigentlich auch mal ganz gut kann? 




Warum mich nicht aus meiner Komfortzone raus bewegen, um mich in ein wirklich komfortables Teilchen zu schmeißen? 

Auch wenn mein Pullover die Pfunde nicht weg- , sondern eher rauf schummelt *hüstel* , so hat er den Vorteil, dass ich mich in ihm völlig losgelöst bewege, auf die Couch schmeiße und es mir bequem mache. 
Nicht in dem ich die Beine hochlege, aber in dem ich mich, eingemummelt von Stoff und dem lässigen Schnitt, einfach pudelwohl fühle. 

"Probiers mal mit Gemütlichkeit" - Stylisch kann ich auch wann anders wieder, heute mag ich es aber erstmal gemütlich und bequem.

Ich begrüße meinen Antihelden im Kleiderschrank mit offenen Armen und freue mich auf kuschlige Stunden. 
Auf der Couch, im Büro, beim Hundeauslauf, im Supermarkt oder beim Kaffee mit meiner Liebsten... 
Fakt ist, ich habe meine Komfortzone, Dank dem indirekten Schubs der lieben Ina alias pattydoo, verlassen und "Lynn" muss da nun mitziehen! 

Und deshalb gibt es heute auch mal ganz lässige Alltagsaufnahmen ohne viel "rum Gepose" und zurecht Gezupfe...






Danke liebe Ina, für diesen kleinen ungewollten Tritt in den Hintern und meinen nun wirklich wirklich heiß geliebten neuen Antihelden! 

Gibt es bei dir auch ein Kleidungsstück, welches sich als Antiheld entpuppt hat? 

Wenn nicht trau dich und gibt dem ein oder anderen doch mal eine Chance dich zu überzeugen. 
Mich gibt es jetzt definitiv wieder öfter im Sweater... und das nicht nur faul auf der Couch! 

LIEBST DEINE P L 



Hilfreiche Links: 
Schnitt: 
Stoff: 



You Might Also Like

9 Kommentare

  1. Total lässig Dein Sweater. Du siehst eh immer Bombe aus! 😊 Aber ich finde Dunkelblau steht Dir besonders gut! Liebe Grüße, Sonja

    ReplyDelete
    Replies
    1. Awww Danke liebe Sonja... ich hätte auch nicht gedacht, dass mich dunkelblau kleiden könnte. Ist doch eher weniger meine Farbe, aber ich mag es sehr!
      Liebste Grüße
      Aileen

      Delete
  2. Klasse Ton und schön genäht :)
    Die "Lynn" habe ich auch noch vor mir :)
    LG Jacky

    ReplyDelete
    Replies
    1. hallo Jacky... na dann ganz schnell an die Nähmaschine mit dir und loslegen.
      Du wirst es sicher genauso wenig bereuen wie ich.

      Liebste Grüße und schöne Ostern
      Aileen

      Delete
  3. Ich habe auch eine Lynn im Schrank und kann dir nur zustimmen, dass das wirklich ein super bequemer und gemütlicher Pulli ist!
    Wenn ich deinen so sehe, brauche ich jetzt dringend einen in dunkelblau! :D

    Liebe Grüße!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hhehehe... Danke!
      Und welche Farben kannst du mir dann noch empfehlen, die ich brauche?? ;P

      Liebste Grüße und schöööne Ostern für dich
      Aileen

      Delete
  4. Ich finde, du hast das ziemlich auf den Punkt beschrieben - ich habe auch kürzlich eine Lynn (ebenfalls mit Sweatstoff von Stoff & stil, allerdings in schwarz) genäht und liebe ihn genau wegen dieses universellen Lässigkeitsgefühls! blau ist er auch total schön, mal gucken, welche Farbe mein nächster bekommt :)

    ReplyDelete
    Replies
    1. "Universelles Lässigkeitsgefühl" ! Geniale Beschreibung, werde ich mir merken. Und ja auch bei mir werden noch ein paar mehr dazu kommen MÜSSEN!

      Ganz liebe Grüße und schöne Ostern für dich
      Aileen

      Delete
  5. Sieht super toll aus. Sehr lässig und auch kuschelig.
    Grüße Sonnenblume

    ReplyDelete

Popular Posts