Für mehr Miteinander - über Bloggerfreundschaften und die wirklich wichtigen Dinge an Weihnachten

12:59:00 PM



Hallo!

Dieser Tage bin ich nachdenklich. Wenig in Weihnachtsstimmung.
Die Ereignisse hier in Berlin sind mir gehörig auf den Magen geschlagen und haben mich einmal mehr in mich gehen lassen.

Ich möchte gar nicht auf den Anschlag selbst eingehen.
So etwas hier zu behandeln, sprengt in meinen Augen den Rahmen mag man es angemessen und unmissverständlich tun.

Aber es ist Weihnachten - das Fest der Liebe.

Hat Weihnachten für uns noch so viel mit Liebe, Besinnlichkeit, Familie und Freundschaft zu tun?
Oder geht es doch mehr um Konsum, sich Geschenke machen, die Bäuche voll schlagen und die Feiertage zu nutzen, mal alle 4 gerade sein zu lassen.

Während ich in den vergangenen Jahren mehr damit beschäftigt war, die Wunschzettel meiner Liebsten abzuarbeiten, mich todesmutig in den Shoppingwahnsinn zu stürzen, habe ich meine diesjährige Vorweihnachtszeit mit Grübeln verbracht. Intensivem Grübeln.


Dieses Jahr verbringe ich das erste Weihnachtsfest ohne meine Tochter. Ohne Partner.
Das fühlt sich komisch und befremdlich an.
Eine Entscheidung die mir nicht leicht gefallen ist, aber die nun einmal notwendig war.

Das Bewusstsein darüber an Heilig Abend nicht wie gewohnt mit meinem Kind zusammen zu sein, hat mir den eigentlichen Gedanken von Weihnachten wieder deutlich näher gebracht.

Es geht nicht ums Verschenken oder beschenkt werden. Es geht ums Teilen. Teilen gemeinsamer Momente, das Teilen von Gefühlen, wie Liebe und Zufriedenheit und eben auch um gemeinsame Zeit.

Die kommt übers Jahr hinweg irgendwie immer deutlich zu kurz.

In diesem Jahr haben sich bei mir privat so viele Dinge verändert, dass gemeinsame Zeit mit der Familie und Freunden für mich als sehr wichtiges Gut in den Vordergrund gerückt ist.

Nicht, dass sie es nicht bereits vorher war, aber wie bei jeder Sache, erfährt man den wahren Wert erst dann, wenn etwas besonders rar ist.

Vor allem das Thema Freundschaft hat mich in 2016 durchweg begleitet.
Einige wirklich tolle Freundschaften haben sich entwickelt und andere noch einmal tiefer gefestigt.

Was Freundschaften angeht, halte ich mich selbst gern an der kurzen Leine, denn in meinem Beruf trifft man leider auch schnell auf Oberflächlichkeiten.

Ein Phänomen in der Bloggerwelt, welches ich bis heute extrem schade finde, denn immer noch überwiegt Neid und Missgunst, statt kollegialem Miteinander.
Nur zu oft lese ich hier und da das Gezicke und Gegifte von Bloggern untereinander.

Ich schätze mich daher äußerst glücklich in meinem Wirkungskreis Bloggerinnen zu haben, denen es bei unserer Freundschaft nicht ums eigene Wohl, nicht um Konkurrenz, sondern eben um mich als Person geht.
Meine privaten Umständen, der Vorfall letzte Woche in Berlin, Weihnachten , all das hat mir den Gedanken von Freundschaft und von Miteinander wieder bewusst werden lassen.

Ich denke, wir leben in einer Gesellschaft, in der wir grundsätzlich schon gezwungen werden, uns ständig an irgendwem oder irgendetwas zu messen.
Wir stehen permanent unter Leistungsdruck und müssen uns beweisen.
Warum da im privaten Kreis bzw. in der Blogger-Sphäre, die wir nun wahrlich selbst bestimmen  können, ebenfalls Druck und Konkurrenz Gedanken aufbauen?

Warum nicht mehr miteinander arbeiten, statt gegeneinander?

Gerade als Blogger(in), egal ob mit echtem Blog, "nur" auf Instagram oder Facebook haben wir es schwer genug uns in dem großen Sumpf an Accounts und bestehenden Blogs zu etablieren.
Was hilft, sind gemeinsame Projekte, gemeinsame Ideen und Umsetzungen.
Kontraproduktiv sind Egoismus, Neid und Hetze.

2017 soll daher für mich Ganz im Zeichen von Miteinander stehen.
Ich möchte mehr mit anderen Bloggern arbeiten, euch neue Blogs und die Menschen dahinter vorstellen.
Auf den zahlreichen Veranstaltungen in diesem Jahr habe ich so viele tolle Menschen kennengelernt und nach tollen Gesprächen vor Ort verliert man sich dennoch schnell wieder aus dem Sinn.

Das möchte ich ändern. Ich möchte das Blogger - Miteinander fördern.
Sehen, was man gemeinsam bewegen und welche kreativen Ideen sich entwickeln lassen.

Eines dieser Projekte ist bereits in Entstehung mit meiner liebsten Mine vom Blog Mimi Erdbeer.
Für mich nicht nur Blogger-Kollegin, sondern auch eine meiner besten Freundin geworden, nehme ich sie heute als symbolisches Beispiel für das, was miteinander möglich ist, wenn man sich auf  gemeinsame Projekte einlässt.
Ich kann dir sagen, Freundschaften zu haben, bei denen der andere das gleiche Hobby, bzw. die gleichen Interessen teilt, kann so befriedigend sein, denn du findest darin jemanden, mit dem du dich austauschen kannst und der dich in deinem Denken stärken und anregen kann.

Ich wünsche mir, dass auch du dir die Zeit nimmst, egal ob Blogger(in) oder nicht, drüber nachzudenken, ob die Geschenke, die du in den letzten Tagen erhalten hast, Freundschaften und Zeit mit deiner Familie ersetzen können.
Ob es der ganze Stress, der Konsum und die Anhäufung von Dingen übers Jahr hinweg uns wirklich glücklich machen oder ob es die gemeinsame Zeit mit Menschen deiner Wahl ist.

Wenn du Blogger(in) bist, egal auf welchem Kanal, möchte ich dich außerdem bitten, dich zu fragen, ob der Konkurrenzgedanke, den man ab und an hegt, wirklich nötig ist.
Wann hast du dich vielleicht das letzte Mal bei einem anderen Blogger bedankt für ein besonders cooles Projekt, einen interessanten oder inspirierenden Artikel?
Wann hast du das letzte Mal mit jemanden zusammen etwas verwirklicht?

Weihnachten steht für mich in diesem Jahr unter einem anderen Stern und ich bin in diesem Jahr besonders dankbar und das ganz ohne Geschenke.

Und wenn ich dich damit vielleicht sogar auch noch ein wenig zum Nachdenken anregen konnte, dann macht mich das sogar noch ein wenig glücklicher.

Ein ganz besonderer Dank und allerliebste Weihnachtsgrüße möchte ich an dieser Stelle an Mimi Erdbeer, Stephie, Emilea Berlin, Christinaa und die liebe Ina senden.
Danke für ein wundervolles gemeinsames und inspirierendes 2016 !


Wie Freundschaften unter Bloggern aussehen können?
Wenn du auf das Bild hier unten drückst, kannst du dir mein neues Youtube Video von Mine und mir ansehen, wo wir dir eine kleine Preview auf ein kommendes gemeinsames  Projekt in 2017 geben.
Lachen garantiert. ;) Ich schwöre!



Soooo..... Dir und deinen liebsten jetzt noch ein wundervolles Weihnachtsfest und liebste Grüße in die Welt

DEINE P L

You Might Also Like

0 Kommentare

Popular Posts