Australien - Mein Fazit

11:01:00 AM


Hallo ;) 

Seit fünf Tagen bin ich zurück in Deutschland.
Fünf Tage, die mir so unendlich lang erscheinen und in denen ich Zeit hatte mein kurzes Abenteuer in Australien Revue passieren zu lassen.

Australien ist ein unbeschreiblich schönes Land, auch wenn ich davon bisher nur einen klitzekleinen Fetzen sehen konnte. 
Aber es wartet mit unglaublich vielen Facetten und eindrucksvoller Landschaft auf dich. 

12 kurze und gleichzeitig unfassbar intensive Tage ´down under` liegen hinter mir und neben unvergesslichen Momenten habe ich noch einiges mehr aus diesem Kurzurlaub mitnehmen können.

Erfahrung, Erleuchtung und Bereicherung in jeder Hinsicht.

Australien hat mich verändert, es hat ruhende Träume wieder erweckt, Kapitel abgeschlossen und neue begonnen.
Es hat mir gezeigt, dass es Null darauf ankommt, wie lange man sich auf eine Reise begibt, sondern einzig und allein darauf, wie intensiv man die zur Verfügung stehende Zeit nutzt.

Ich wurde vor meinem Reiseantritt immer wieder gefragt, ob es sich denn überhaupt lohnt, so viel Geld auszugeben für nur so kurze Zeit, der weite Weg, die anstrengende Reise usw.

Ich kann das nur bejahen.
Für mich hat es sich gelohnt. Ich bereue nichts und wäre jederzeit wieder bereit, mich auf solch ein kurzes Abenteuer am anderen Ende der Welt zu begeben.

Und genau das habe ich mir jetzt auch fest vorgenommen.


Meine Reise hat mich stark geprägt und wie in bisher jedem Urlaub habe ich mir auch hier Zeit für mich genommen. 
Zeit allein am Strand zu sitzen und aufs Wasser zu blicken, einige Kilometer allein spazieren zu gehen und die Auszeit zu nutzen, tief in mich zu gehen. 

In der Hektik des Alltags schaffe ich es oft nicht, mich mal auf das Wesentliche zu besinnen - auf mich selbst. 

Alles hat immer Vorrang - mein Kind, die Arbeit, mein Blog und das tägliche Drumherum. 
Selten gönne ich mir Momente der totalen Ruhe, um in mich zu kehren und mich mit wichtigen Gedanken auseinanderzusetzen. 

Australien war mein erster Urlaub im Alleingang, ohne Kind und ohne Verpflichtung und es hat gut getan. Sehr gut sogar. 

Ich habe also nicht nur unvergessliche Momente mit Kängurus, Koalabären, Bootstouren und ähnlichem genießen können, sondern hatte nach so vielen Jahren auch endlich mal Zeit nur für mich allein.
Und was soll ich dir sagen? 

Es scheint, als wäre das bitter nötig gewesen. 
Diese Auszeit war der Abschluss eines langen Kapitels in meinem Leben und der Grundstein für ein neues. 
Erst hier konnte ich einen Strich unter vergangenes setzen und gleichzeitig die ersten vorsichtigen Schritte in eine neue Richtung gehen.
Mir ist einiges klar geworden. Ich habe erkannt, was wichtig für mich ist und worin meine Prioritäten zukünftig liegen werden. 

Sehr sehr lange stand Australien auf meiner Löffeliste und mein größter Wunsch war es, mindestens ein Jahr Work & Travel dort zu absolvieren. 
Zerschlagen hat sich dieser Traum durch meine Schwangerschaft und ich ging davon aus, dass ich das Land mein Leben lang nur aus Büchern, Filmen und Dokumentationen kennen werde. 

Ich schätze mich unfassbar glücklich, dass mein so großer Wunsch, Australien wenigstens einmal zu bereisen, wahr geworden ist und ich weiß, es wird nicht das einzige Mal bleiben.

Meine Reise beginnt hier und jetzt und ich bin sicher, sie wird mich noch an sehr sehr viele wunderschöne Orte auf dieser Welt führen. 



Ich möchte dir an dieser Stelle etwas sagen, was ich selbst erst vor einigen Wochen so gesagt bekommen habe und was mich durch die letzten Wochen hinweg begleitet hat, um sich dann in Australien restlos in mein Hirn zu brennen: 

"Wasted money is better, than wasted time" 

"Verlorenes Geld ist besser, als verlorene Zeit." 

Unser Leben ist so kurz und wir verschwenden unsere kostbare Zeit mit Nichtigkeiten, damit Dinge anzusammeln und uns an irgendwelchen Dingen zu messen. 

Lebensqualität kann nicht an Geld, nicht an Besitztümern, die wir ansammeln, gemessen werden. 
Lebensqualität wird einzig und allein dadurch bestimmt, wie wir unsere Zeit sinnvoll einsetzen, um glücklich zu sein. 

Mich hat meine kurze Auszeit unfassbar glücklich gemacht und mich um so vieles bereichert. 
Sie hat mich tief berührt und mir Erinnerungen geschenkt, die mir nie ein Mensch nehmen wird.

Eine Erfahrung, die sich ganz tief in mein Herz gebohrt hat und die es mit Geld nicht aufzuwiegen geht. 

Dafür bin ich dankbar und dafür lasse ich gerne jeden materiellen Reichtum hinter mir. 


Abschließend kann ich also nur sagen, dass mich meine Australien-Reise um die Erkenntnis bereichert hat, dass mich nichts mehr glücklicher machen kann, als die Erinnerungen und wunderschönen Momente, die ich mir selber schaffe. 

Das ist es, was ich als Glück und Reichtum bezeichne. 

Solange ich gesund bin, solange ich die Möglichkeiten habe, solange möchte ich auch jede Chance nutzen noch mehr solcher Abenteuer zu erleben, um mit jedem Erlebnis und jeder Erfahrung wieder ein Stück zu wachsen und mich mir selbst näher zu bringen. 

Denke nicht darüber nach, wie viel Geld du für eine Reise ausgibst, sondern nur, was dir diese Reise geben kann. 

"Wasted money is better than wasted time" ! Go for it!


Danke Australien für eine wunderschöne Zeit und für all die eindrucksvollen Erinnerungen, die du mir geschenkt hast. 

I `ll see you soon . . . 



















All pictures ©Aileen Wauer (piccola loona)


Übrigens: 
Auf meinem Youtube Kanal kannst du dir bereits die ersten Vlogs zu meiner Reise ansehen. 
Mein Kanal * KLICK* 


Warst du selbst auch schon mal alleine unterwegs oder überlegst, solch eine Reise mal anzutreten? 

Ich bin sehr gespannt, wie deine Gedanken dazu sind und freue mich auf dein Kommentar. 


LIEBST DEINE P L 

You Might Also Like

0 Kommentare

Popular Posts