Shirt YARA . . . Für Kinder geht auch schwarz!

12:41:00 AM



Halloo ihr Hübschen, 

ich hätte da noch ein kleines aber recht feines Outfit vom Monkeybabe von euch, welches ich euch definitiv nicht vorenthalten möchte. 

Ich höre oft, das Kinder schön bunt angezogen sein sollen, fröhlich, mit vielen Mustern und Motiven, schließlich seien sie eben Kinder und Kinder wollen bunten Farben.

Ich hingegen sage: 

Kinder fühlen sich genauso in schwarz oder anderen "einfachen" Klamotten wohl. 
Es müssen nicht immer viel Glitzer, wilde Prints und exotische Farb- und Mustermixe sein. 

Finden wir Frauen nicht auch mindestens einmal  " das kleine Schwarze" im Schrank? 

Ich glaube, ich habe sogar 10 davon. 

Und ich finde es auch nicht schlimm, dass Loona mittlerweile auch viele sehr schlichte Teile im Schrank hat. 

Sicherlich ist das für den Blog nicht ganz so repräsentativ, wie die aufwendig gestalteten bunten Kleider mancher Blogger-Kollegen, aber darum geht es bei der Garderobe meines Kindes ja eigentlich auch nur sekundär.... und nicht mal das. 




Die Kleidung von (m)einem Kind sollte alltagstauglich sein, dreckig werden dürfen und sich für das Kind genauso gut anfühlen, wie es für mich aussieht. 

Ich mache Loona gerne auch mal schick, bzw. besteht sie mittlerweile ja selbst darauf. 
Apfel und Stamm.... the never ending story ;) 

Wir sind uns nicht immer ganz einig, was schick und gleichzeitig angemessen für die jeweilige Situation ist. 

Kita heißt für mich einfach nur praktisch... für das Kind heißt es allerdings Modenschau und sie möchte immer die schönsten Kleider dorthin ausführen. 

Kennen das die Mädel-Mamas unter euch auch? 



Daher muss ich mir beim Nähen von Kita Kleidung schon besonders viel Mühe geben. 
Ich möchte nicht Sachen nähen, die nur im Schrank hängen dürfen.... allerdings möchte ich mich aber auch nicht jedes Mal extrem ärgern, wenn sie dann vom Basteln oder wilden Tobereien im Kita-Garten reif für den Müll sind. 

Aus diesem Grund greife ich auch gerne mal zu sehr dunklen und gedeckten Farben, wie auch hier bei meiner YARA, die ich im Zuge des Probenähen für Petit et Jolie genäht habe....



Ich nähe nicht mehr häufig zur Probe. 
Es mangelt an Zeit, an Geduld und auch daran, dass mein Model nicht willig ist ständig für Mamas Fotos herzuhalten. Zwingen mag ich sie nicht! 

Trotzdem habe ich mich bei YARA hinreißen lassen, da ich die Idee und Schnittführung einfach ziemlich überzeugend fand und es auch nichts ist, was ich schon in meinem Schnittfindus entdecken konnte. 




Mein Version ist schlicht, sie ist besonders einfach und ohne mädchenhaftes Getüddel, dafür mit gestepptem Ledereinsatz und monochromen "Farbakzent". 
Aber genau deshalb hat sich dieser Pullover auch in mein Herz geschossen. 

Der Schnitt gibt es her, sie dezent zu halten oder eben richtig ordentlich aufzutrumpfen mit allem, was das Kurzwarensortiment so hergibt.  

Ich bin sicher, YARA hat das große Potential hier ein Schnittklassiker zu werden und ich freue mich sehr, dass nun die MyYara ins Probenähen gegangen ist. ;) 




Stoffe: 

Schnitt: 

Nun seid ihr dran: 
Wie steht ihr zur Farbe schwarz für Kinder? 

Und habt ihr eigentlich zur Zeit einen absoluten Lieblings-Schnitt? Einen ohne den ihr nicht mehr könnt? 
Gebt doch mal her eure Empfehlungen, vielleicht bin ich ja demnächst doch wieder mutiger ;) 

Egal ob Kinder oder Damen... Ich brauch ein paar neue Inspirationen. 

Im Gegenzug stell ich euch dafür bald ein tolles Freebook vor, welches ich gefunden habe und gerade  für euch erprobe ... ;) 


Habt einen schönen Tag und fröhliches nähen 
LIEBST 
EURE P L 

You Might Also Like

0 Kommentare

Popular Posts