Bye, bye Facebook .....

22:00:00

Hallo ihr lieben Leser,

Wie die Facebookfollower unter euch bereits vor einigen Tagen lesen konnten, geht in mir ein Wandel vor.

Seit geraumer Zeit keimen unzählige Gedanken bezüglich meiner Arbeit mit und rund um Piccola Loona.

Piccola Loona existiert seit ziemlich genau zwei Jahren.
Damals fing alles recht einfach und mehr aus Spaß am Nähen an. Anfänglich hatte ich weder einen Gedanken daran verschwendet jemals zu bloggen. "Bloggen? Wer oder was ist das? Kann man das Essen?"
Auch meine Sachen zu verkaufen kam mir nicht in den Sinn.
Irgendwann kam ein kleiner Stein, getrieben durch eine liebe Freundin, ins Rollen und eine Lawine entlud sich in Form von Onlineshop, Blog, Gewinnspielen, Likegeilheit und dem Willen ganz ganz groß zu werden.

Likegeilheit? Ja richtig gelesen. Je mehr ich mich auf Facebook tummelte und je größer meine Seite wurde, desto besessener wurde ich von dem Gedanken, dass man möglichst viele Follower und Likes haben muss. Sonst ist man nichts, sonst kann man nichts.
Und vielen von euch geht es ganz genauso. Nur wollen es die wenigsten davon aber auch tatsächlich zugeben!

Anfänglich wollte ich einfach nur eine Seite haben, wo ich ein paar Leuten meine genähten Sachen zeigen kann, ohne meinen gesammten Freundeskreis damit vollzuspamen.
Daraus entwickelte sich alles weitere und heute zähle ich über 3150 Follower auf Facebook und knapp 1500 auf Instagram....

OHHHH WOOOOWWWW Hey wie cool..... Hmmm ja ...
Cool ist die eine Seite der Medaille.... Anstrengend und zeitraubend die andere!

Seit nun mehr 3 Monaten gehe ich wieder einem festen Job nach und zugegeben, ein Teilzeitjob von 30h ist manchmal schnell unterschätzt und so dachte ich im Februar noch, dass ich Piccola Loona auf drei Kanälen plus Onlineshop und Fernstudium sicherlich easy wuppen könne.
Das Fernstudium habe ich bis jetzt aus Zeitmangel noch nicht anfangen können!

Ja...dabei habe ich wohl irgendwo auf halben Wege zwischen überschwenglicher Euphorie und Ausführung vergessen, dass zu meiner Familie ja noch drei weitere gehören.
Mein Mann... meine Tochter und die Mopsdame.

Jeder, der da meint so ein Blog wäre ein easy Hobby nebenbei, dem sei gesagt:

Ja, wenn man nur so Wischiwaschi machen möchte, wie ich selbst teilweise getan habe, dann ist das so.

Aber genau das möchte ich nicht.
Ich möchte nicht irgendwas posten, um einen SOLL zu erfüllen.
Ich möchte wieder bloggen, weil ich etwas zu erzählen habe und was geniales zu zeigen.
Ich möchte nicht Bilder von Sachen posten, die irgendwann mal entstanden sind...so vor 5 Wochen...oder Monaten, weil ich einfach zu nichts gekommen bin.
Ich möchte meinen Ideen mal wieder freien Lauf lassen und nicht nur, dass mein Moodboard immer größer wird, aber die Stoffe im Regal nur so vor sich hin stauben.
Ich möchte nicht immer wieder Ankündigungen machen und diese aus Zeitmangel nicht einhalten können.
Ich möchte mich selbst nicht unter Druck setzen oder gar hetzen.
Ich möchte Qualität abliefern, denn diesen Anspruch habe ich an mich.
Eigentlich.
Aber eigentlich bedeutet das auch, dass ich an irgendeiner Stelle Abstriche machen muss.
Man kann nicht Familie, Beruf, Nähen, Onlineshop, Blog & Facebook gleichermaßen unter einen Hut bekommen.
Jedenfalls nicht, wenn man es ordentlich machen möchte.

Fakt ist, ich habe festgestellt, dass ich in den letzten Monaten alles irgendwie mache, aber nichts mehr so richtig, denn ich kann mir nicht für alles und jeden gleichwertig die Zeit nehmen.

Das schnürt mir manchmal jegliche Luft zum Atmen weg, denn ich fühle mich von mir selbst gehetzt und seh den Wald vor Bäumen nicht.
Wo anfangen? Wo weitermachen? Wo zurückstecken? Wo gänzlich aufhören?

Seit circa einem Monat gehören jeden Tag abends 1-2 Stunden allein mir.
Dann schnappe ich mir meine Skates und fahre zur Rummelsburger Bucht (eine Ausbuchtung der Spree mitten in Berlin) und fahre dort für genau diese Zeit einfach vor mich hin.
Zum Auspowern... zum Abschalten... zum Runterkommen.... zum Nachdenken.... zum in mich gehen.... zum frei fühlen.... zum Auskotzen bei meiner lieben Freundin....

In diesen 2 Stunden entlädt sich all der gesammelte Frust des Tages oder manchmal sogar der eines ganzes Jahres, kommt auf das Problem an. ;)

Da ich hin und wieder wirklich ganz allein fahre, konnte ich viel über das ein oder andere nachdenken und habe eingesehen, dass ich an meine persönlichen Grenzen stoße.

Ich möchte nicht mehr Zeit für andere, teilweise unnütze bzw. solche Sachen aufwenden, die mir keinen Ertrag bringen, wenn meine Familie und ICH an aller erster Stelle stehen sollten.
Ertrag heißt nicht immer Geld. Aber wenn man etwas macht, dann sollte sich dies in irgendeiner Weise auch lohnen oder?
Ob das nun Entspannung oder aber Anerkennung ist oder, dass man Menschen damit erfreut, dass man ihnen ein wunderbares Tutorial schreiben konnte und somit sein Wissen teilt.
Dafür muss es ja nicht immer mehr Gegenleistung geben, als bloße Freude und liebe Danksagungen in Form von Kommentaren und Mails.

Wo nun aber ansetzen?



Meine Familie ist mir wichtig. Das wichtigste überhaupt und nichts wird je wichtiger sein.

Mein Job ist wichtig, denn er serviert uns unser täglich Brot und trägt zu all unseren schönen Annehmlichkeiten, die wir uns leisten können, bei.

Mein Blog ist mir wichtig... wichtiger als mein Onlineshop oder Facebook mit seinen vielen Neidern, Gruppen, Gewinnspielen und manchmal auch dieser geschwollenen Heuchelei.
Ja das ist so. So ist das Internet und vorallem Facebook, aber auf dieses ausschweifende Thema, werde ich vielleicht ein anderes Mal eingehen....vielleicht! ;) 

Facebook ist für mich, wie man unverkennbar rauslesen kann, nicht mehr wichtig.
Denn.....

1. Gibt es auf Facebook immer wieder Rangeleien zwischen alle den Nähdamen, die man auf einem Blog nicht wirklich mitbekommt oder diese nur begrenzt auftreten und das ist gut so!

2. Missfallen mir die vielen immer wieder sich ändernden Spielregeln auf Facebook.

3.die permanente Einschränkung der Reichweite von Seiten oder privaten Profilen und der direkte Zwang für seine Reichweite zu zahlen.

Nichts gegen bezahlte Werbung aber lieber schicke ich jedem der 3150 Follower eine Postkarte mit den Infos als das Geld dafür auszugeben, dass eine Internetplattform Usern, die mich bereits geliked haben, weil sie mir folgen WOLLEN, erlaubt meine Beiträge zu sehen.

4. Ich auch kein Fan von monatlichen Gewinnspielen bin, um meine Seite attraktiv oder meine Klickzahlen ständig hoch zu halten.

5. PPIIIEEEEEEEEEEEEEPPP ***'#######TZZZZ PEENGGG***** PPIIEEEEEEPPP

Zum Thema Gewinnspiele:

Seit langer Zeit schon wird Facebook nur so überschwemmt von Gewinnspielen und viele Damen & Herren hopsen nur so von einer Seite zur nächsten. Wo immer es was gibt, sie sind da.

Dann sieht man (ja bei vielen sieht man das, aber sie meinen dann immer man wäre blöd), dass die Person XY gerade erst geliked hat, aber Texte schreibt im Kommentar mit Lobeshymnen als wären sie Leser der ersten Stunde.
Aha......

Dann gibt es zusätzlich aber auch solche Seitenbetreiber, die einfach alles, wirklich ALLES zum Anlass nehmen ein Gewinnspiel zu starten.
Weil heute Sonntag oder irgendein Feiertag ist, weil die Oma, die Tante, der Cousin oder vielleicht der Nachbar von drei Ecken weiter Geburtstag hat, eine Schnapszahl erreicht wurde, das Gewinnspiel aber tatsächlich erst startet, nach dem die schon Wochen zurück liegt, aber man kann es ja mal als Grund vorschieben ;) oder oder oder.... Die Liste der Gründe für Gewinnspiele besagter Seiten ist lang.

Worum geht es den jenigen wirklich? Sich in einer Dauerschleife bei seinen Followern bedanken zu wollen oder einfach nur ganz ganz schnell eine der großen Seiten werden?
Das nennt man Quantität...nicht Qualität.Aber es soll ja jeder wie er will und ich will nicht ;)
Was ist euch als Leser denn wichtiger???

Bei mir gab es nun seit einem halben Jahr kein Gewinnspiel mehr. Lediglich zwei ganz liebe Kolleginnen habe ich seit dem unterstützt als Sponsor, weil ich mit ihnen schon mehrfach in irgendeinder Form zusammen gearbeitet habe.

Auch ohne Gewinnspiele hat sich meine Followerzahl vergrößert. Fast 1000 Follower mehr, ohne Gewinnspiel auf meiner Seite.
Es geht also auch ohne. Man darf es eben nur nicht eilig haben liebe Kolleginnen.

Bitte versteht das nicht falsch. Ich habe nicht grundsätzlich was gegen Gewinnspiele.
Sie sind toll und es ist eine gute Möglichkeit, die Werbetrommel für sich zu rühren.
Aber in meinen Augen verliert jeder Blogger oder Seitenbetreiber einfach seine Authenzität, wenn er einmal im Monat und öfter ein Gewinnspiel veranstalten muss, um bei seinen Followern beliebt zu bleiben oder weil man auf Biegen und Brechen hohe Zahlen erreichen möchte.

So bin ich nicht und so möchte ich auch nicht sein. Ich möchte meinen Lesern nicht vorgauckeln, ihnen etwas Freude machen zu wollen, wenn es mir tatsächlich um Likezahlen geht.
Wenn ich also ein Gewinnspiel veranstalten werde in der Zukunft, dann, weil ich richtig Bock drauf habe und tatsächlich einfach mal Danke sagen möchte.


Früher waren mir diese Likes und Followerzahlen genauso wichtig.
Heute sehe ich das grundlegend anders und lege mehr Wert auf Kommentare, Feedback und das Gefühl jemanden mit meinen Posts erreicht zu haben.

Aber zurück zum Anliegen.

Wie oben nun schon erwähnt, fehlt mir nichts desto trotz die Zeit alle Kanäle gleichermaßen zu bedienen und daher habe ich mich entschieden mich zu begrenzen.

Deshalb....

Werde ich Schritt für Schritt immer weniger auf Facebook posten und euch dort nicht mehr mit regelmäßigen Updates versorgen, wie zB. auf Instagram.

Ich werde daher auch keinerlei Gewinnspiele oder Aktionen mehr auf Facebook veranstalten.

Ich möchte Facebook irgendwann komplett als Zeitfresser ausgrenzen; das ist nichts, was von jetzt auf gleich passieren wird, denn es sollen viele die Chance erhalten, den Wandel mitzubekommen.

Auch wenn man es nicht merkt, weil gerade ja nicht viel passiert auf Facebook, so ist es doch ein zeitraubendes Medium, denn dort erhalte ich auch immerzu Nachrichten, ebenso wie auf dem Blog oder im Emailpostfach.
Faceook hält mich aktuell nur auf, aber unterstützt mich Null.
Daher werde ich mich davon, wie gesagt, Stück für Stück befreien und hoffe so
1. wieder mehr Zeit übrig zu haben
2. weniger Zeit zu verschwenden
3. und somit wieder insgesamt produktiver zu arbeiten.


Ich hoffe, an meiner offenen und direkten Meinung stört sich keiner von euch und ihr versteht meine Beweggründe.
So bin ich, so war ich und so ehrlich werde ich auch in Zukunft weiter machen.
Ich halte mit meinen Gedanken nicht mehr länger hinter dem Berg und werde wieder öfter Klartext sprechen.
Ganz so, wie ihr es einst auch auf meinem Blog gewöhnt wart.

Ich hoffe auch, dass sich nun peu à peu all die liegengebliebenen Blogbeiträge abarbeiten und ihr endlich das zu sehen bekommt, was ich seit langem schon für euch bereit halte.


Ich möchte mich trotzdem bei allen Facebookern bedanken für 2 tolle Jahre an meiner Seite.
Mir sind meine Facebookfollower nicht egal, aber irgendwo muss man Kompromisse eingehen und sich auch weiterentwickeln.
Ich hoffe, dass wir uns alle zukünftig hier auf dem Blog sehen bzw. lesen und der Austausch in Form von Kommentaren hier stattfinden kann.

<3

Mit allerliebsten Grüßen

EURE P L


You Might Also Like

23 Kommentare

  1. Sehr toll geschrieben und auf den Punkt gebracht! ☺️

    AntwortenLöschen
  2. find ich gut. hört sich genau richtig an. liebe grüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fühlt sich auch genau richtig an ;)
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Antworten
    1. So viel Word, dass ich es gleich dreimal bekomme ?! hihiihhih DANKE <3

      Löschen
  4. Du bringst mich damit zum nachdenken und das ist gut so! Ich habe dich vor langem auf Instagram entdeckt und Folge dir dort schon etwas länger. Auf Facebook dann nur durch "Zufall", weil du mir auf "wunderlicher" Weise vorgeschlagen wurdest. ^^ Auf jeden Fall muss ich dir einfach mal recht geben: Facebook hält auf und manchmal (immer öfter) ärgere ich mich über meine verlorene Zeit dort und habe auch schon öfter überlegt, mein Profil stillzulegen. Aber ich halte so den Kontakt mit meiner Familie und meinen Freunden, die im ganz Deutschland verstreut sind und ein Freundesammler bin ich zum Glück auch ned. Daher bringe ich es einfach nicht fertig.
    Und wofür ich dir einfach mal alle Daumen hoch halten und Danke sagen will, ist deine schöne ehrliche Art! Denn vor allem das fehlt mir öfter. Und beim Thema Gewinnspiele schreist du mir förmlich aus der Seele (Aufrufe zum Probenäheren übrigens auch). �� Einige Seiten haben ich deshalb auch schon wieder "entliked".
    Alles in allem finde ich deine Art und deine Schreibweise klasse und bleibe dir bei Instagram auf den Fersen, denn so ein wirklicher Bloggleser bin ich leider auch ned. �� Viele liebe Grüße und geh deinen Weg und das mit vollster Überzeugung und vor allem viel viel Spaß!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja, mein privates Profil werde ich mir auch erhalten, denn da geht es mir wie dir.Dank Auslandsaufenthalte für über ein Jahr, habe ich Freunde auf der ganzen Welt verstreut, wodurch Facebook natürlich die günstigste und leichteste Alternative ist mit genau denen in Kontakt zu bleiben.

      Aber ich kann mich nicht parallel noch um so viel mehr Kanäle kümmern und gerade eine Facebookseite, wie meine als Piccola Loona frisst sehr viel Zeit, weil man sich natürlich auch immer bemüht und sehen muss, dass einen die Follower nicht aus den Fingern gleiten, bei all den neuen Seiten, die täglich auf facebook erscheinen.
      Mir ist es aber gleichzeitig auch extrem wichtig ehrlich und authentisch zu bleiben und keinen "Müll" zu verfassen, nur um im Gespräch zu bleiben. Auf Facebook MUSS man mittlerweile täglich schreiben, damit dich die Follower überhaupt noch wahrnehmen. Das stört mich.

      Ich freue mich aber, dass ich dich als Leser, egal auf welche Art oder auf welchem Kanal, nicht verliere und du mir erhalten bleiben magst ;)

      Vielen Dank und liebste Grüße
      Aileen

      Löschen
  5. Ich finde deine Art zu schreiben wunderbar...du bist ehrlich und das mag ich sehr....du sprichst Dinge an die viele beschäftigen...und wenn wir alle einmal ehrlich zu uns selbst sind, kommen uns doch viele Dinge bekannt vor...ich finde wir sollten wirklich unsere Gefühle, Familie und die Leidenschaft zu nähen, nicht kaputt machen, weil 'Andere' uns ein 'System' aufzwingen wollen.....
    Ich habe dir damals mein Like geschenkt, weil du mich meiner Frohnatur und deinem Blogeintrag irgendwie verzaubert und erfreut hast (damals als dein Mann das Foto am Strand mit dir und dem tollen Mantel (der gekauft war 😁) gemacht hat ...) seitdem...bin ich dir verfallen hihi...deswegen werde ich dir weiterhin Folgen egal wo ich meinen Hacken setzen muss 😊💕...

    Und zudem muss ich dir doch noch zeigen was aus deinem tollem Stoffrestepaket geworden ist 😁...einiges ist schon vernähzaubert 😍😊 ....ich freue mich auf deine Blogbeiträge und was du für uns schon so alles geplant hast 🌸 ..LG Kathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe kathi, vielen vielen dank für dieses tolle Feedback... ich freue mich wirklich so sehr darüber, wenn ich jemanden wirklich so sehr anspreche mit meiner Arbeit und man sich tatsächlich wohl fühlt mit zu folgen.
      Vielen vielen Dank ;)

      liebe Grüße Aileen

      Löschen
  6. Ich kann deine Beweggründe nachvollziehen. Aber schön, dass du der Bloggerwelt erhalten bleibst!!
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde es toll, wie sehr du dich selbst reflektiert und deinen Weg findest. Ich hab selbst auch eine Facebookseite und einen Blog und mache Beides gern. Ich kann deine kritische Auseinandersetzung mit Facebook gut verstehen (auch wenn ich persönlich selbst Gewinnspielen mache ;)) und finde deine Veränderungen konsequent und echt! Ich wünsche Dir, dass du genau das erreichst, was du dir wünschst und freu mich sehr auf deine Blogbeiträge!!
    Liebe Grüße Chrissi

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde es toll, wie sehr du dich selbst reflektiert und deinen Weg findest. Ich hab selbst auch eine Facebookseite und einen Blog und mache Beides gern. Ich kann deine kritische Auseinandersetzung mit Facebook gut verstehen (auch wenn ich persönlich selbst Gewinnspielen mache ;)) und finde deine Veränderungen konsequent und echt! Ich wünsche Dir, dass du genau das erreichst, was du dir wünschst und freu mich sehr auf deine Blogbeiträge!!
    Liebe Grüße Chrissi

    AntwortenLöschen
  9. Es ist schon komisch, in mir geht es seit geraumer Zeit ganz ähnlich zu. Mich nervt der Rummel um Facebook einfach, das schnelle, das kurzlebige. Wenn man nicht daueronline ist, verpasst man alles. Nachlesen ist quasi unmöglich, da mit mit Dauercontent überhäuft wird. Ich bau auch gerade meine persönliche Blogliste besser aus und wenn ich dann Zeit haben, so wie im Moment, setz ich mit mit einer Tasse Kaffee gemütlich auf die Couch und lese mir meine Blogs dir mir gefallen in ruhe durch. Das macht Freude und enspannt.


    Viele Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
  10. Du könntest nichts besseres machen als DAS ! Zeit ist kostbar und verlorene Zeit gibt dir niemand zurück, auch die Nerven die du für alles anstrengende aufwendest bekommst du von niemandem geschenkt...ich bin voll und ganz bei Dir und finde du machst es genau richtig! Danke für die Zeit bei FB mit Piccola Loona. ❤❤❤ wer dich und dein Label liebt wird dir überall hinfolgen, wie auch immer die Plattformen heissen ! Mach weiter so! ich bin sehr stolz auf dich und bewundere dich und dein Durchhaltevermögen! !!Baci Baci Steffi und Emilia

    AntwortenLöschen
  11. Toll geschrieben und ich folge Dir natürlich hier auch gern weiter und freue mich darauf, hier von Dir zu lesen! ;)
    VlG Andrea

    AntwortenLöschen
  12. Auch ich folge dir gerne auf deinem Blog weiter und finde es gut und mutig das du dich zu diesem Schritt entschieden hast! Durch ein Gewinnspiel von Tollkind der ich schon länger folge, bin ich damals auf deine Seite aufmerksam geworden und lese deine Beiträge seit dem immer gerne und finde toll was du so zauberst und machst. Aber auch ich lese lieber einen guten Blog, als bei Facebook. Mach bitte weiter so und ich freue mich hier weiter mitlesen zu dürfen :-)
    LG Janina

    AntwortenLöschen
  13. Ich bin eben bei facebook über dein Profil gestolpert und musste aus reiner Neugier lesen, weshalb du dich dort zurück ziehst und bin somit hier gelandet :-)
    Es ist erfrischend und macht mich froh, dass zu lesen. Denn ich habe immer schon den Eindruck gehabt (seit ich bei facebook bin...) dass es den meisten nur um die Likes geht und je mehr man hat, desto besser ist man.

    Danke, dass du diese Worte verfasst hast und ich sie lesen konnte :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Liz, erstmal freu ich mich, dass du zu mir gefunden hast und vielleicht habe ich Glück und darf dich zukünftig öfter "sehen".

      Ja und wie du sagst: Facebook ist in meinen Augen ein Platz an dem sich viele tummeln, die sich in irgendeiner Art ganz besonders stark profilieren wollen, was man jetzt in den letzten Monaten wieder ganz deutlich merkt an Hand der Flüchtlingsproblematik, wenn hier auch eher negativ...

      Ich bin seit dem Post nicht mehr viel auf Facebook, vorallem privat habe ich mich da sehr eingeschränkt und ich merke: es tut so unglaublich gut.
      Nun sind trotzdem immer noch so viele neue liebe Menschen auf Facebook gelandet und schreiben mir dort. Viele haben noch Angst sich als Leser einzutragen... Seltsam oder? es ist für sie immer noch suspekt, weil sie sich so auf FB fixiert haben, dass alle anderen Medien ausgeschlossen werden ;)

      Eigentlich sollte meine FB Seite schon längst gelöscht sein, aber irgendwie komme ich nicht los, wenn mich immer noch jede Woche so liebe Kommentare erreichen.


      DANKE DAFÜR !

      Liebe Grüße

      Löschen
    2. Eigentlich stöber ich ungerne durch Bloggs, da gibt es auch sooooo viele und sich alle merken, fällt mir schwer. Diesen habe ich (zum Glück) gleich als Lesezeichen hinzugefügt :-) Ich werde also vorerst treu bleiben und immer wieder mal reinlinsen ;-)

      Selbst habe ich auch mal mit dem Bloggen angefangen, aber irgendwie ist mir das zu Zeitraubend, ich schaue Abends lieber mal kurz da rein, und mal dort und bei Facebook betreibe ich eine eher "herzlose" Seite die gefühlt alles Schaltjahr ein (schlechtes) Bild hochgeladen bekommt.
      Da ich nicht so die Fotografin bin, fällt es mir schwer, meine Sachen ins rechte Licht zu rücken. Deshalb bin ich von vornherein von dieser Likegeilheit befreit :-D

      Liebe Grüße
      Vielleicht hört man ja voneinander, ich bin auf jedenfall schwer begeistert von deinem Können und deiner Seite!!

      Löschen

Ich freue mich auf dein Feedback.
Liebe Grüße Aileen

Popular Posts