Mein erstes Mal....

8:08:00 PM


Hallo!

Heute berichte ich direkt von zwei ersten Malen, nämlich von meinem ersten richtigen genähten Kleid und von meinem ersten Mal mit dem neuen Stativ und dem Funkauslöser.

Nun ja von meinem Problem mit dem Italiener in Sachen Fotos muss ich euch ja nicht mehr berichten.
Auch hatte ich im letzten Beitrag (HIER) bereits erzählt, dass ich ein Stativ und Fernauslöser für die Kamera bestellt habe, um den Streitereien aus dem Weg zugehen.
Ich mag ja nicht den Familienfrieden mit meinen Shooting-Allüren riskieren.
JA irgendwo muss ich mir ja auch eingestehen, dass der Italiener weder was für sein fehlendes Talent kann, noch für meine Extrakilos, die es zu verstecken gilt und schon überhaupt nicht für meine Laune...
Nun gut für die kann er ein bisschen was, wenn er mich dann auch noch aufzieht. ;P

Zurück zum Text.

Irgendwie bin ich gerade sehr motiviert für mich zu nähen und meine Garderobe etwas aufzuwerten.
Wir haben beide vor zwei, drei Wochen unseren Kleiderschrank ausgemistet und bei vielen Kleidungsstücken, wollte ich mich am liebsten zum Schämen in die Ecke stellen.
Ich habe also rigoros alles raus geholt, was verwaschen, löchrig, zu klein, zu groß, zu schlabberig, zu bunt, zu schrill, zu teeniehaft oder einfach nicht mehr meinem Geschmack entsprach.

Also ist es höchste Zeit, dass nun ein paar schöne Teile einziehen dürfen.
Aber ,wie euch auch schon beim Mantel berichtet, lege ich nun Wert darauf, dass es nicht irgendwas ist, sondern nur Sachen, die mich (hoffentlich) auch kleiden und die mich wirklich überzeugen und kein Frustkauf sind.

Als ich den roten Jersey in der Hand hatte, war ziemlich schnell klar, dass ich daraus ein Kleid nähen möchte, was etwas schicker und trotzdem relativ alttagstauglich ist.


 Ohne lange nach einen geeigneten Schnitt zu suchen, habe ich mir für mein Kleid einfach einen Damenraglan Schnitt zur Hand genommen, diesen in der Taille etwas schmaler gemacht und die Ärmel, wie man sieht, einfach weggelassen.

Ich habe meinen Grundschnitt einfach um ca. 20 cm verlängert und für die Gesamtlänge zusätzlich meine ca. 7cm breite Spitze für den Saumen mit einkalkuliert.

Wenn ihr sowas nachbasteln wollt, haltet euch das Papierschnittmuster eures Raglanshirts einfach an den Körper und schaut, wo es ungefähr endet.
Bedenken müsst ihr dabei natürlich, dass es angezogen noch etwas hochrutscht, wegen dem Busen und dem eventuell vorhandenen Bäuchlein ;)

Je nachdem wo euer Kleid enden soll, addiert ihr die fehlenden cm einfach am Saumen dazu.
bei meinem Schnitt habe ich es zusätzlich ganz leicht ausgestellt, dass es am Hintern und den Beinen angenehm locker sitzt.

Ich habe für das Kleid extra einen dickeren und schwereren Jersey gewählt, als den, den man sonst so vernäht.
Das schöne daran: Der Stoff ist dick genug, um kleine Problemzonen sauber zu kaschieren, denn schlabberiger, dünner Jesery trägt hier in der Regel eher auf, da sich jede kleinste Bauchfalte auch direkt durch den Stoff hindurch abzeichnet.
Außerdem hat die höhere Festigkeit des Materials eine positive Auswirkung auf dem Tragekomfort und die Haltbarkeit, denn der Stoff verliert nicht so schnell an Stabilität und ist daher zB. auch ideal für Leggins (--> weniger schlabbern, weniger Löcher ;) ).Trotzdem ist der Jersey natürlich dehnbar und geht in den Bewegungen mit.

Die Spitze hatte ich vor langer Zeit mal auf Dawanda bestellt. ;)

Ich habe mich für diesen hier entschieden :
JERSEY ROT

Für den Hals und Rücken habe ich beim Zuschnitt jeweils 1 cm Nahtzugabe am Hals zugefügt, um diesen dann im Anschluss zu einem Tunnel für meine Kordel nähen zu können.



Ich muss zugeben, dass ich nicht geglaubt hätte, dass ich mich auch mit der Spitze am Saumen so anfreunden würde.
Ein Versuch war es wert, es sollte schließlich schicker werden und nun im Nachhinein bin ich so unglaublich happy damit und finde es einfach bezaubernd.
Ich glaube, je nach Kombination mit anderen Kleidungsstücken und Accessoires kann es so wirklich chic und edel wirken oder aber cool und rockig.


































Mit dem Kleid war/ bin ich nun also ziemlich happy. Was ist aber nun mit dem Fotos machen mit Stativ und Fernauslöser?

Auch hier bin ich zugegeben ziemlich erfreut über die Ergebnisse und habe einige Erkenntnisse machen müssen.

1. Die Ausschussware ist ohne den Italiener und mit Stativ nicht wirklich weniger.

2. Man kommt immer wieder ins schmunzeln, wenn man sich selbst im Spiegel (hinter der Kamera stehend) betrachtet und sieht, welch bescheidene Grimassen man doch zieht.

3.Nicht der Italiener allein ist schuld an schlechten Bildern!

4. Ohne den Italiener geht es nicht schneller, sondern dauert deutlich länger.

5. Kaschieren muss man mit oder ohne Fotograf irgendwie, das macht die Kamera nicht alleine ;P


6. Vor der Kamera posen und dabei nicht total lächerlich aussehen, ist echt nicht leicht. ;)

7. Es tut dem Familienfrieden wirklich gut, denn Streit gab es diesmal keinen!!!!





Fakt ist, man braucht mit dem Stativ und dem Auslöser definitiv auch eine gefühlte Ewigkeit ehe man brauchbare Bilder bekommen hat.

Die Einstellungen dauern etwas, ehe es wirklich sitzt, obwohl ich dabei zugeben muss, so ganz habe auch ich heute den Dreh noch nicht rausgehabt!

Vielleicht wird das mit der Übung besser, vielleicht dauert es aber auch an anderen Tagen, mit anderen Kleidungsstücken noch viel länger.
Ich bin zumindestens schon mal glücklich über meine neuen Anschaffungen und dem Streitpunkt weniger auf unserer Liste ;) ;) ;)


Ich hoffe, mein Beitrag hat euch gefallen und ermutigt euch vielleicht, euch auch ein Stativ und Fernauslöser zuzulegen?!

Ich bin natürlich wieder sehr gespannt auf euer Feedback und freue mich auf eure Kommentare ;)

Gerne dürft ihr mir auch verraten, ob ihr Interesse daran habt, dass ich meine neuen Anschaffungen näher vorstelle ...?
Habt ihr vielleicht sogar Lust, dass ich euch einen Blogbeitrag dazu mache, wie man mit ein paar Tricks relativ günstig ein kleines "Fotostudio" ins eigene Heim zaubern kann, ohne dafür ein ganzes Vermögen auszugeben? Ich habe nun einige Ideen selbst schon umgesetzt und noch viele davon im Kopf ;) Wenn euch das also interessiert, lasst es mich wissen.


LIEBST EURE P L




You Might Also Like

1 Kommentare

  1. Sooooo viele Schokoladenseiten !!!! Hübsches Kind !!!
    Baci
    Steffi St. ;*)

    ReplyDelete

Popular Posts