Fashion Week & Woman.made Schmuckdesign

23:14:00

 Vor einiger Zeit, hatte ich euch berichtet , dass ich zur Fashionshow bei woman.made eingeladen war, die dort ihre erste Schmuckkollektion präsentierte.
Endlich habe ich es nun auch geschafft, für euch mal die Bilder raus zusuchen und darüber zu bloggen. Es hat zwar nun etwas länger gedauert, dafür hatte ich dann aber auch die Möglichkeit, die wirklich zauberhafte Stephanie Johne, die hinter dem Newcomer Label steht, persönlich zu treffen und sie für euch zu interviewen.


 Ich muss zugeben, Fashionweek fasziniert mich wirklich ungemein. Nicht nur der Mode die präsentiert wird wegen, sondern einfach auch das Ganze was sich drum herum abspielt.
Ich mag es hinter die Kulissen schauen zu können, zu erfahren , wie der Entstehungsprozess war, woher die Ideen stammen usw.
Deshalb war ich natürlich überaus glücklich, dass ich das persönliche Interview führen durfte  *hibbel*....Hier nun aber erstmal ein paar Impressionen von der Show ;)

Hinter Woman.made steckt wie erwähnt Steffie.... Wahlberlinerin und eine wirklich goldige und liebenswerte junge Frau.
Ihre Wohnung im Herzen der Hauptstadt ist durch und durch ein kleines Wunderwerk an DIY - Projekten und ich war wirklich neidisch auf all die Eleganz und das coole Design im Gegensatz zu meinem liebevollen Kinderchaos daheim.
 Bei ein paar Tassen Kaffee plauderten wir dann munter und ich durfte zusehen , wie eines ihrer Schmuckstücke entstand.....
Hier hab ich nun mal die spannensten Fragen & Antworten für euch festgehalten:

1. Was waren deine Beweggründe eine eigene Schmuckkollektion zu entwerfen und was machst du eigentlich? Ich habe eigentlich Europäische Kunstgeschichte studiert und arbeite derzeit als freie Redakteurin und PR- & Social Media-Consultant. Meine Beweggründe waren endlich meinem Herzen und meiner Intuition zu folgen und ein eigenes Projekt zu starten. Schmuck mache ich eigentlich seit drei Jahren, bis dato waren es aber immer sehr private und persönliche Projekte. Das Ganze jetzt ernsthaft und zukünftig sogar hauptberuflich zu betreiben wäre natürlich toll!

 2.Woran hast du dich dabei orientiert? 
Schmuck ist für mich eine Art Kunstobjekt, dass konkurrenzlos und für sich stehen sollte. „Schuld“ an dem Projekt WOM∆N.M∆DE ist der neoexpressionistische Künstler Jean-Michel Basquiat, seinerzeit bekannt als Enfant Terrible der New Yorker Kunstszene, über den ich vor drei Jahren meine Magisterarbeit geschrieben habe. Was nur die wenigsten wissen: Basquiat hatte kurz vor seinem eigentlichen Durchbruch ein eigenes kleines T-Shirt Label mit dem Namen „Man-Made“. Nachdem Abschluss meines Studiums kam mir der Gedanke für WOM∆N.M∆DE, was zu Beginn ausschließlich Lifestyle-Magazin und Plattform diverser kreativer DIY-Projekte war. Besonders inspiriert hat mich Basquiat‘s Umgang mit herkömmlichen Materialien, die in Form seiner Kollagen und Neu-Interpretation einen gänzlich anderen Wert erlangt haben.
 3.Was war dir wichtig und wo liegt dein Statement? Oder wie würdest du deinen Schmuck in wenigen Worten beschreiben?
Wir wollen hochwertiges Design schaffen, dass seine Berechtigung durch Ungewöhnlichkeit und Innovation erlangt, nicht zwangsläufig und ausschließlich durch überteuerte Materialien. Woman.Made ist zeitlos, minimalistisch und anders. 
4.Wie bist du auf die Wahl deiner Materialien gekommen? 
  Ich bin ein großer Fan aller industriellen Materialien und kenne so gut wie jeden Berliner Baumarkt auswendig. Ich mag die Ursprünglichkeit und Reinheit unbehandelter Rohstoffe und den Gedanken sie in neue Kontexte zu setzen
 5. Wo möchtest du "woman.made" in ein Paar Jahren sehen? Hast du dir Ziele gesetzt? 
 Am Liebsten natürlich ganz oben. Nein, im Ernst - ich bin über das bisherige Feedback mehr als dankbar und gehe das sehr gelassen an... Das wird die Zukunft zeigen...







6. Was dürfen wir von woman.made noch erwarten? worauf dürfen wir gespannt sein? Auf jeden Fall erst einmal auf ein sehr vielversprechendes Lookbook, eine weitere Kolletkion in diesem Jahr und sicherlich auch neue Produkte. Nur soviel: Es wird auf Dauer nicht nur bei Ketten bleiben.


7.Wie zufrieden bist du mit dem Feedback auf deine Fashionweek Präsentation?
  Sehr zufrieden. Ich habe ehrlich gesagt nicht mit einer solchen Resonanz gerechnet und bin sehr gerührt und mega happy! 
8. Wo kann man deine wundervollen Sachen erwerben? Im Moment erst einmal in unserem Onlineshop unter womanmade.bigcartel.com  Auch eine Etsy- und ein Dawanda-Shop sind in Planung... Auch eine weitere Kollabortaion ist in Planung .....

-----> https://www.newniq.com/Kette-Necklace-No-4.html?force_sid=5dca697e78fd4212ab9c46021c3012af




Ich gebe zu,sowohl von der Fashionshow, bei der ja nicht nur der Schmuck sondern auch die Kleider im Mittelpunkt standen, war ich wirklich beeindruckt, als auch von dem Nachmittag bei Woman.made zu hause.
Der Schmuck ist für mich definitiv etwas ganz ganz besonderes und ich hab mir sogar schon ein Teil bestellt... JAAAAA das gönne ich mir mal ;) oder der Mann gönnt es mir *hust*.

Es war für mich nicht nur schön mit der tollen Designerin zu plaudern, ebenso hab ich es auch wirklich genossen, ihr dabei zu zusehen, mit welcher Liebe sie in wirklich penibler& aufwendiger Handarbeit ein so tolles Schmuckstück entstehen lässt.

Wenn ihr etwas wirklich schönes,handgemachtes und seltenes wollt, dann seid ihr hier genau richtig!!!!
Da kann man dann auch gerne mal ein bisschen mehr investieren für so schöne Schmuckstücke oder?!




Aktuell habt ihr noch die Chance euch eine der tollen Ketten mit einem 20€ Rabatt zu sichern, indem ihr diesem Link folgt ------->
https://www.newniq.com/Kette-Necklace-No-4.html?force_sid=f3f83edcdf8613b26f21c9e1f782be99

Dort findet ihr auch nocheinmal schöne Detailleaufnahmen der Designerstücke ;) ;)

Ganz ganz liebe Grüße und ein großes Dankeschön nochmal an die wundervolle Designerin von Woman.made

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Hey, ich stöbere mich gerade durch die Nähcamp Teilnehmer :-)
    Bis bald, ich freue mich schon sehr!
    LG aus Hamburg, Pami

    AntwortenLöschen
  2. Ihiih ja ich bin auch schon immer wieder mal fleißig am reinlesen. Ist mittlerweile recht schwer bei den vielen Kolleginnen ;)
    Ich freu mich auch schon und bin ganz hibbelig. Sonntag gehts vorsorglich nochmal auf den Hollandmarkt ;)
    Liebe Grüße und bis bald ;)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf dein Feedback.
Liebe Grüße Aileen

Popular Posts